Kulturort


 Der Kulturort Die arme Poetin

 

wurde im Oktober 2015 eröffnet und befindet sich in einem alten Fachwerkhaus aus dem 19. Jahrhundert in der Spitzwegstraße im Vohwinkeler Zentrum, nur einen kurzen Fußweg von der Schwebebahnendstation und dem Vohwinkeler Rathaus entfernt. Das Haus hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich, gehörte lange Jahre der Vohwinkeler Feuerwehr und beherbergte in seiner Garage einen Krankenwagen.

Hier präsentiert die Autorin Marina Jenkner Literatur und Film aus ihrem eigenen Schaffen sowie Lesungen von ausgewählten Kolleginnen und Kollegen. In ihren Arme-Poetin-Performances liest sie oft augenzwinkernde Texte unter Regenschirm und Bettdecke bei molliger Ofenwärme. Darüber hinaus gibt es Schreibworkshops und ab und zu auch Musik. Sie sind herzlich eingeladen, in diesem geschichtsträchtigen Ambiente Geschichten zu hören und selbst zu schreiben. Aktuelle Termine finden Sie weiter unten.


Termine


Bitte beachten Sie: Der Kulturort "Die arme Poetin" ist nur zu den Veranstaltungen und Workshops geöffnet.


Mittwoch, 27. Februar 2019, 19.30 Uhr

Kulturort "Die arme Poetin", Spitzwegstr. 7, Wuppertal-Vohwinkel

 

Arme-Poetin-Performance "Von Narren und dem Ernst des Lebens"

 

Lesungsperformance „Die arme Poetin“ von und mit Marina Jenkner zum Thema „Narren und der Ernst des Lesens“. Dabei wird die Autorin in gewohnter Manier unter Regenschirm und Bettdecke auch die ein oder andere überraschende Geschichte vortragen. Eintritt: 7,50 €.


März/April 2019

 

Wegen des Erscheinens, der Vorstellung auf der Leipziger Buchmesse und der Premierenlesung meines Romans "Die UnWillkommenen" wird es im März und April 2019 keine Veranstaltungen im Kulturort geben. Am 28. März um 19.30 Uhr findet stattdessen die Premierenlesung von "Die UnWillkommenen" in der Zentralbibliothek Wuppertal-Elberfeld statt. Herzliche Einladung auch an alle Arme-Poetin-Fans!


Mittwoch, 08. Mai 2019, 19.30 Uhr

Kulturort "Die arme Poetin", Spitzwegstr. 7, Wuppertal-Vohwinkel

 

Zu Gast im Kulturort "Die arme Poetin":
Jürgen Kasten liest aus seinem neuen Krimi "Wuppertod"

 

An diesem Abend wird "Die arme Poetin" einen ganz besonderen Gast begrüßen: Krimiautor Jürgen Kasten liest aus seinem neuen Krimi "Wuppertod", der im April im bekannten Gmeiner-Verlag erscheint. Eintritt: 7,50 €.

Zum Inhalt: In der Wupper schwimmt eine Leiche. Die Tote war Mitglied des Tanztheaters Pina Bausch, wo sie in einem neu einstudierten Stück eine Hauptrolle übernehmen sollte. Doch nicht jeder war darüber erfreut. Fiebig, Chef der Mordkommission, sieht darin das Motiv. Staatsanwältin Laura Conte und der Reporter Lars Lombardi verfolgen eine andere Spur. Als Besucher des Tanztheaters und anderer Kulturorte der Stadt angegriffen werden, ändert Fiebig seine Meinung. Eine spannende Hetzjagd durch Wuppertal beginnt ...

Jürgen Kasten weiß, worüber er schreibt. Während seiner beruflichen Laufbahn als Polizist hat er Umwelt- und Korruptionsdelikte bearbeitet, war Leiter von Mordkommissionen und zuletzt Chef des Kommissariats für Tötungs- und andere Gewaltdelikte. Mit "Wuppertod" veröffentlicht er seinen fünften Krimi.