Lesung

"Die UnWillkommenen"


Nach der Vorstellung auf der Leipziger Buchmesse am 21. März 2019 und der Premierenlesung in der Zentralbibliothek Wuppertal am 28. März 2019 lese ich auch gerne in anderen Städten aus meinem Roman "Die UnWillkommenen".

 

Dabei kann individuell entschieden werden, wie lange die Lesung dauert und ob sich eine Diskussion anschließen soll. Zudem ist es möglich, den Fokus der Lesung schwerpunktmäßig auf die aktuelle Flüchtlingsthematik zu legen oder schwerpunktmäßig auf die vertriebenen, geflüchteten und aufnehmenden Deutschen am Ende des zweiten Weltkrieges.

 

Ich arbeite mit einem kleinen, flexibel gestaltbaren Bühnenbild, das überall hinpasst und trotzdem mehr bietet als die üblichen Tisch-Stuhl-Wasserglas-Lesungen.

 

Für Lesungsanfragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular. Gerne schicke ich Ihnen nähere Informationen zum Lesungskonzept.

 

 


Eindrücke von der Premierenlesung "Die UnWillkommenen" am 28. März 2019 in der Zentralbibliothek Wuppertal
(eine Kooperation der GEDOK Wuppertal und der Stadtbibliothek).


"Es war ein nachdenklich stimmender Abend, der das Publikum auf einfühlsame Weise mit der offenbar unentrinnbaren Wiederholung der Geschichten von Krieg, Vertreibung und Flucht konfrontierte und der zugleich dazu ermutigte, auf andere Menschen zuzugehen und sie kennenzulernen."

Dr. Jutta Höfel, Fachbereich Literatur der GEDOK Wuppertal

 


"Danke für die so umsichtig auf die Bedürfnisse der Zuhörenden abgestimmte und liebevoll arrangierte Premierenlesung von 'Die UnWillkommenen' bei uns in der Stadtbibliothek Wuppertal! Gerne wieder!"

Cordula Nötzelmann, Leiterin der Stadtbibliothek Wuppertal